FDP Mainhausen

Junge Liberale wählen neuen Vorstand / Drei Vertreter im Seligenstädter und Mainhäuser Parlament

Seligenstadt, den 11. Juni 2021.

Der Ortsverband der Jungen Liberalen (JuLis) in Seligenstadt, Hainburg und Mainhausen hat auf seiner jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig einen neuen Vorstand gewählt. Zur neuen Ortsvorsitzenden bestimmten die JuLis Clarissa Schäfer aus Seligenstadt. Als Stellvertreter fungieren nun Lukas Riedel aus Froschhausen sowie weiterhin Matthias Kemmerer aus Zellhausen. Der bisherige Ortsvorsitzende Benedict Weitz aus Klein-Welzheim und der stellvertretende Vorsitzende Kevin Keil aus Froschhausen hatten ihre Ämter aus beruflichen Gründen niedergelegt.

„Ich freue mich sehr über das große Vertrauen, das mir geschenkt wird“, so Clarissa Schäfer. „Ich möchte Kevin und vor allem Benedict für ihre hervorragende Arbeit seit Gründung des Ortsverbands im November 2019 danken. Benedict hat die JuLis hier nicht nur gegründet, sondern auch inhaltlich klar aufgestellt: Die Jungen Liberalen im Ostkreis setzen sich für mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung, das Gelingen der Verkehrswende und eine starke lokale Wirtschaft ein. Wir stehen für Fortschritt durch Vernunft. Diese Politik will ich weiter fortführen.“

„Ich bin stolz, dass ich bei den JuLis Verantwortung übernehmen darf, obwohl ich erst vor Kurzem ins Rhein-Main-Gebiet gezogen bin. Ich sehe es als meine Aufgabe an, Themen aus Seligenstadt, Hainburg und Mainhausen in der Region Offenbach zu vertreten. Dabei hilft mir meine Funktion als Beisitzer des Vorstands der JuLis Region Offenbach“, erklärt Lukas Riedel. „In meiner neuen Heimat wurde ich sofort herzlich aufgenommen. Wir sind eine weltoffene Gruppe und heißen alle jungen Menschen willkommen, die sich bei uns für liberale Politik engagieren möchten.“

„Ich bin sehr dankbar für meine Wiederwahl und freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit Clarissa und Lukas“, sagt Matthias Kemmerer.

„Mit dem neuen Vorstandsteam weiß ich, dass der Ortsverband in besten Händen ist“, freut sich Benedict Weitz, der seinen Nachfolgern auch künftig beratend zur Seite stehen wird. „Es hat sich als große Stärke des Verbands erwiesen, dass wir drei Kommunen repräsentieren. Mittlerweile haben wir in jedem Ort Mitglieder. Dadurch können wir uns bei vielen Projekten wie dem S-Bahn-Anschluss oder der so wichtigen Vollendung der Umgehungsstraße, die für den ganzen Ostkreis wichtig sind, sehr gut abstimmen und uns gegenseitig unterstützen“, erläutert Weitz. Clarissa Schäfer betont abschließend den bisherigen Erfolg der JuLis: „Bei der jüngsten Kommunalwahl konnten bereits drei Junge Liberale für die FDP in die Parlamente in Seligenstadt und Mainhausen einziehen. Für uns ist klar: Wir wollen die Zukunft unserer Heimat mutig mitgestalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.